2015 – die 2. Berlinaise wird vorbereitet

Liebe Boulespielerinnen und Boulespieler, liebe Interessierte,

am 27./28. Juni 2015 würden wir euch gerne zur 2. Berlinaise auf der Karl-Marx-Allee begrüßen. Die Anträge sind gestellt und wir sind der Überzeugung, dass einer Genehmigung nichts im Wege steht. Die Vorbesprechungen mit den Partnern laufen und wir wollen diesmal am Sonntag eine Consolante anbieten, für Ausgeschiedene und Neueinsteiger. Die Online-Anmeldung wird im Laufe der nächsten Woche freigeschaltet. Also schreibt euch die Berlinaise in euren persönlichen Boulekalender. 

Martin

Weitere Bilder der Berlinaise von Tino

Viel Spaß mit den Impressionen der Berlinaise 2014 …

… schön hoch …

… sehr präzise …

… ob kleine oder … 

… große Mädchen, zielen ist angesagt …

… hochkonzentriert.

Pause muss sein …

… und Spaß am Spiel …

… es gibt viele Möglichkeiten …

… den Punkt zu holen.

Ganz ernst …

… ganz fröhlich …

… ganz gespannt.

Ein strenger Blick – messen die Jungs auch richtig?

Ein Schuss – getroffen?

Schiedsrichter im Einsatz – das Fahrrad war auf der Allee angebracht.

Die Siegerehrung wird vorbereitet …

Das ist Boule in Berlin – im nächsten Jahr seid IHR hoffentlich dabei.

Fotos: Tino

Die erste Berlinaise ist gespielt …

Schon am Freitagabend war die Stimmung gut beim SM zum Auftakt der Berlinaise. 65 Spieler nahmen
teil und testeten das neue Gelände. Der 1. BCK hatte sein Freitags-SM auf die Karl-Marx-Allee verlegt.

  

Am Samstag, 28.6.2014 konnten nach einer kurzen Begrüßung durch Frank Vollmert vom
Sportausschuss Friedrichshain-Kreuzberg, Peter Gerstenberger vom Computerspielemuseum und
Martin Beikirch, Präsident des LPVB konnten die Spiele beginnen. Das Wetter war wider Erwarten
gut und mitgebrachte Regenschirme wurden nicht benötigt. Die Turnierleitung hatte Stefan Deuer
aus Bacharach übernommen und souverän das Turnier geleitet – herzlichen Dank dafür! 

 

49 Teams hatten sich eingeschrieben zur 1. Berlinaise auf der Karl-Marx-Allee. Jeweils 4 Teams wurden
in eine Gruppe gelost und spielten das erste Spiel auf benachbarten Bahnen. Daraus ergaben sich die
Turniere A, B, C und D. Leider mussten einige in Dreiergruppen spielen, diese Teams wurden dann für
die Cadrage gesetzt. Am Abend standen dann alle Viertelfinalteilnehmer fest.

Am Sonntagmorgen ging es dann weiter mit den Viertelfinale und gegen 14.00 Uhr konnten alle
Finalspiele beginnen.

Um 16.00 Uhr kam es dann zur Siegerehrung und die Prämien und Medaillen wurden überreicht.
Die Sieger der ersten Berlinaise sind Dominique Tsuroupa, Philipp Niermann und René Fitsche.

Ganz großer Dank an den Verein „Die Allee e. V.“, Lothar Grasnick, Präsenta GmbH, Dr. Peter
Gerstenberger vom Computerspielemuseum und nicht zuletzt Frank Vollmert vom Sportausschuss
Friedrichshain-Kreuzberg
. Ohne deren Unterstützung hätte es keine Berlinaise gegeben. 

Fazit: Insgesamt ein tolles Turnier in besonderer Umgebung mit guten Spielflächen. Ich denke die
meisten Teilnehmer und Besucher waren zufrieden mit der Berlinaise, aber natürlich gibt es auch
einiges, das beim nächsten Mal besser gemacht werden kann (Vorschläge gerne per This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. an mich).
Ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr weiter machen und viele weitere Teams auf der 2. Berlinaise
begrüßen können. 

Hier die Ergebnisse: 

A- Turnier      
1 Dominique Tsuroupa Royal Cologne Philipp Niermann Royal Cologne René Fitsche 1. BCK
2 Tom Schmieder-Jappe au fer Wolfgang Kühn-Severin au fer Klaus Mehrmann au fer
3 Camay Sungu 1. BCK Faruk Simsek 1. BCK Bernd Kauhausen 1. BCK
3 Hanni Henning 1. BCK Rolf Graf 1. BCK Jürgen Glas 1. BCK
5 Marianne Kulcke Berlin Claudio Geisert Berlin Carlos Borrell Bouledozer
5 Paul Mainz Berlin Robert Hauspurg Hamburg Sebastian Detroy Berlin
5 Andrzej Bochen Slowianka Gorzow Wlkp., Polen Janusz Mazurkiewicz Slowianka Gorzow Wlkp., Polen Miroslaw Jastak Slowianka Gorzow Wlkp., Polen
5 Christiane Jäger CBdB Brigitte Junique CBdB Denis Junique CBdB
       
B- Turnier      
1 Petra Nagel CBdB Siegbert Nagel CBdB Hervé Dièu HRC
2 Laura Schneider Dresden Mahmut Tufan Osterholz Florian Gerlach boule devant
3 Doris Stoll CBdB Ernst Frey CBdB Sebastian Junique CBdB
3 Hermann Rudorf boule devant Michael Schlesinger Berlin Dao vanQuang boule devant
       
C- Turnier      
1 Wolfgang Sporrer 1. BCK Walter Faud 1. BCK Hans-Joachim Franck Berlin
2 Guido Lang Petanquistan Michael Wagner au fer Reinhard Rechtien au fer
3 Jan Paul Sanssouci Klaus Phillip Sanssouci Christian Ernst Sanssouci
3 Reiner Lehmhagen CBdB Jürgen Jorg  BFR Anton Solic CBdB
       
D- Turnier      
1 Helmut Hehn 1. BCK Andreas Runze 1. BCK Martin Beikirch 1. BCK
2 Martina Burkhard Z88 Bruno Nicolay Z88 Uli Huhn Z88

Ein besonderes Ziel war ein Sieg im D-Turnier, die Sieger bekamen Freikarten für den Boulefilm „Eine ganz ruhige
Kugel“. Mal sehen ob die Drei noch etwas dazu lernen können …

Begleitend zum realen Turnier wurde im Computerspielemuseum ein virtuelles Bouleturnier gespielt. Die Sieger
bekamen die Preise von Dr. Gerstenberger überreicht. Hier der Hauptgewinner Mike Pinnau.

Martin Beikirch

Die Bilder hier sind von Martina Schäfer, viele weitere kommen in Kürze. Tino hat an beiden Tagen ausgiebig
fotografiert, unten schon mal die Fotos der Preisträger. Demnächst gibt es weitere Bilder von Tino hier zu sehen. 

Die Preisträger im Bild

Turniersieger: René, Dominique, Philipp

Finalisten A-Turnier: Klaus, Tom, Wolfgang

A3: oben Rolf, Hanni, Jürgen; unten Faruk, Camay, Bernd

B1: Siggi, Petra, Hervé

B2: Flo, Laura, Mahmut

B3: Doris und Ernst haben mit Sebastian gespielt, der zum Fototermin schon weg war.
Auch das andere B3 Team mit Hermann, Michael und Dao war schon weg.

C1: Sporri, Ha-Jo, Walter

C2: Reinhard, Michael, Guido

C3: Mit Turnierleiter Stefan – Anton, Reiner, Jürgen; das zweite C3 Team Jan, Klaus, Christian war schon fort.

D1: Martin, Helmut, Andreas

D2: Martina, Bruno, Uli

Und hier der Hauptgewinner des virtuellen Turniers im Computerspielemuseum

Alle Fotos von Tino

Gute Aussichten

21. Juni 2014: Die Wetterprognose für die Berlinaise sieht ganz gut aus.